Krea:

„Sucht“ kommt nicht von Drogen, sondern von erfrorenen Tränen,
unerfüllten Sehnsüchten,gebrochenen Herzen, falschen Hoffnungen
und verlorenen Träumen!

Das Verlangen nach Drogen ist die Flucht und auch Gedanken, die uns zerstören,
Flucht aus unendlicher Hoffnungslosigkeit und unerträglicher Sehnsucht 

nach Liebe und Geborgenheit!
Die Flucht aus dem Abgrund der Realität!!!
Flucht in den Tod.......

 

 

 

Manche sagen sie ist ein Biest, andere sagen sie sei ein Engel!

Für die einen ist sie leicht zu haben, für andere unnahbar...
Für die einen würde sie sterben, andere würde sie sterben lassen!
Sie hat viele verschiedene Gesichter und doch,
wenn sie liebt, hat sie nur eines: Ein Herz, welches zu allem bereit ist
!

 

 

 

 

Ich habe gelernt, dass du niemanden dazu bringen kannst, dich zu lieben.
Alles was du tun kannst ist, jemand zu sein, den man lieben kann.
Der Rest liegt an den anderen.
Ich habe gelernt, egal wie viel ich mich kümmere, manche Menschen kümmert es nicht.
Ich habe gelernt, dass es Jahre braucht Vertrauen aufzubauen, aber nur Sekunden um es zu zerstören.
Ich habe gelernt, dass es im Leben nicht zählt was du hast,
sondern wen du hast. 

Krea:

Vor ca. anderthalb Jahren habe ich einen Menschen kennen gelernt,
welcher vom ersten Tag an zu einem immer größeren Teil von mir wurde.
Wir waren uns in tausend winzigen Kleinigkeiten zum Verwechseln ähnlich

und haben somit in ganz kurzer Zeit eine unheimlich intensive Verbindung zueinander aufgebaut.

Sanna hatte meine Gedanken, fühlte meine Empfindungen, kannte meine Schmerzen, Ängste und Sehnsüchte,
konnte verstehen, ohne dass ich geredet habe....
Wir haben zusammen unendlich viele Momente durchlebt, welche uns Kraft gaben,
aber auch unerträgliche Schmerzen in der Einsamkeit brachten.
Unsere Seelen waren verbunden und durch unsere Lieder haben wir sie reden lassen.... Jede Melodie, jeder einzelne Ton, haben Berührungen unserer Seelen gelebt !!!!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir haben Himmel und Hölle durchlebt, gegeneinander und füreinander gekämpft,
zusammen gelacht und geweint, haben nur durch UNS von uns und über uns gelernt.
Ich glaube, wir waren beide unser ganzes Leben lang auf der Flucht vor der Realität und haben mit UNS geschafft, uns davor zu retten.
Somit ist sie zu einem Teil von mir und einmalig für mich geworden. 

 

Ich habe für sie gekämpft und

habe für sie den Kampf verloren....

Wieder habe ich einen Kampf verloren...
WARUM habe ich wieder an etwas geglaubt???
All die Menschen, die ich irgendwann mal geliebt habe
und für die ich irgendwo ein Stück weit gelebt habe,
sind aus meinem Leben verschwunden.
Heute weiß ich, dass ich mein ganzes kleines beschissenes Leben
ür etwas gelebt und gekämpft habe, 
was von Anfang an ungreifbar war,
wahrscheinlich hundert mal so weit entfernt,
wie die Größe des gesamten Universums
.

 

 

WARUM und für was lebe ich noch???
Für mich selbst, um auf mich selbst stolz zu sein???
Um für mich selbst was zu erreichen oder mir selbst was zu beweisen???
Um für andere da zu sein??? Um andere vor dem Schmerz der Trauer zu wahren???

Um für andere da zu sein und letztendlich doch wieder nur ins Gesicht der Wahrheit zu blicken???
Die Wahrheit über den Glauben an etwas...... Die schmerzhafteste Erkenntnis überhaupt.....
Nämlich den Glauben zu verlieren und somit die Frage nach dem Sinn für immer unbeantwortet !!!!

Egoist !!!! Egoist geworden, weil keiner mehr da war, keiner mehr an mich geglaubt hat.

Krea an Sanna
17. Juli 2001, 00:30 Uhr

Liebe Sanna, (und das meine ich jetzt so, wie ich es sage) Vielen Dank, dass Du endlich mal, ohne Angst vor Konsequenzen ehrlich gesagt hast, was Du denkst. Eins kannst Du mir glauben, von den ganzen Texten ist nicht auch nur ein Wort, bedenkenlos an mir vorbei gegangen. Im Gegenteil – es wird das Gegenstück zu dem, was schon mal jemand über mich geschrieben hat. Weiß ja nicht, wie Du im Moment so fühlst – Ich jedenfalls habe VIEL aus dieser (leider zu kurzen, sicher aber von oben nicht anderst bestimmten) Freundschaft mitgenommen. Dinge, die mir vielleicht dabei helfen, irgendwann mal nicht mehr nur für mich selbst leben zu wollen! Dinge, die den Glauben an die „wahre“ Freundschaft wieder glaubenswert gemacht haben. .....Und dafür danke ich Dir! Pass(t) auf Dich(Euch) auf!

 

 

 

 

 

 

 

Es ist nicht der Gedanke,
niemals wieder genau diese Momente zu haben,
welcher mich kaputt macht.
Es ist die panische Angst davor,
dass die Erinnerungen verblassen. Die Panik,

die meine doch so starke Persönlichkeit immer
und immer wieder schwach werden lässt.
Was mich jedes Mal wieder zurück wirft
und womit ich mich selbst zerstöre.
Die Erinnerungen sind das einzige,
was mir noch geblieben sind.
Erinnerungen an die wahrscheinlich wichtigste
Zeit in meinem Leben.
Unbeschreiblich starke Empfindungen,
die in der Realität niemals wieder kehren können.
Ich klammer mich an jede einzelne Erinnerung,
als wäre es ein Stück von meinem Leben,
ohne das ich nicht existieren könnte.
Wenn ich zulasse, dass meine Vergangenheit verblasst,
wäre mein Leben nicht mehr lebenswert.


 
Die Sehnsucht gibt mir eine unkontrollierbare Macht über mich selbst. 

 

 

 

 

Deine Worte! Schreib mir texte mit dem, was Dir grad durch den Kopf schießt, egal wie durcheinander! Kann nun mal leider nicht bei Dir sein, um sehen zu können, was los ist. Aber ich kann versuchen, Dich von hier aus zu verstehen. Also rede bitte mit mir!! Wenn ich Deine Gedanken habe, kann ich auch von hier aus bei Dir sein! 
 
 
....fahre gerade mit Dir in den Sonnenaufgang und halte Deine Hand ganz doll fest.... Du lächelst und bist glücklich!

 

21:58 Uhr
Höre gerade unser Lied. 
Sanna weint die ganze zeit.... 

 

Lieb Dich meine Krea!
 

 
Ich weiß noch genau, wie es war, als wir uns trafen. Seit dem weiß ich, dass ich Dich liebe und IMMER bei Dir bleiben werde! Es ist das Wort IMMER, was zu Dir sagt: „Immer komme ich zurück!“ 
Und ich habe schon so oft zu Dir NIEMALS gesagt. IMMER hat mind. die gleiche Bedeutung!!!!

 

 

18.08.02 – 20:57 - Krea an Sanna: 

Bin mega dolle stolz auf Dich, dass Du das geschafft hast!! Bist ja auch meine Maus!! 

Und auch wenn mir mal was passieren sollte,

was manchmal schneller geht, als man glaubt,

möchte ich das Du weißt, dass ich dann trotzdem in dir weiter lebe!!! 

Und ganz doll auf Dich aufpasse, wo wie Du das andersherum genauso machen würdest!!! 

Denn Du bist ich und ich bin Du!

 

Ich liebe Dich!

 

Krea:
Mittwoch, 10.04.02

WIR waren einmalig und das was wir beide zusammen hatten,
wird niemals wieder kommen!
Dachte immer dafür lohnt es sich zu kämpfen.
Werde nie verstehen, warum Du aufgehört hast....

In Kreischa

 

 

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!