ZWEI KÖRPER - EINE SEELE 

 

 

 

WUNDEN DER SEELE

Wunden, die auf der Seele brennen,
X
kann man von außen nicht erkennen.
Du schweigst, weil keiner es wissen will...
Deine Seele schreit - Dein Mund ist still.
Du versuchst den Schmerz zu ignorieren
und Dich auf's Leben zu konzentrieren.
Du vergräbst ihn in Dein Herz
und lernst zu leben mit dem Schmerz.

Die Wunden bluten leise weiter...
doch Du spielst Deine Rolle; fröhlich und heiter.
Irgendwann - im Laufe der Zeit
ist es dann soweit:
Du bist müde und leer... hast keine Kraft...
die offenen Wunden... haben Dich geschafft.
Zu reden hast Du längst verlernt...
Du hast Dich von Dir selbst entfernt.
Dann erträgst Du es nicht mehr...
die Last des Lebens wird zu schwer.
Du willst Dich von allem Schmerz befrei'n...
dann macht es klick! - und Ruhe kehrt ein.
Auf einmal kannst Du es klar und deutlich sehe
n...
Du bist bereit, den letzten Schritt zu gehen.
Das Lächeln kehrt in Dein Gesicht zurück
und Du denkst: im Tod liegt das wahre Glück.
Du fühlst unendlichen Frieden in Deinem Herz...
keine Qualen...keine Wunde...kein Schmerz.
Doch misslingt es Dir...(welch ein Glück!?)...
und Du kehrst ins Leben zurück...

Endstation Wachkoma…..

Die Dunkelheit umhüllt von Zärtlichkeit,
ein lächeln stillt den Schmerz.
Die Ewigkeit beseelt die Einsamkeit, Geborgenheit, ein Blick
Aus Freundlichkeit der allzu schnell erfriert.
Die Hoffnung bleibt, der Glaube an Zeit,
das es vorbeigehen wird......

Ich liebe dich


nicht für


das was du bist,


sondern für das,


was ich bin,


wenn ich bei


dir bin!!!!

 

Du lebst in 2 Welten,
bist Du erst in einer,
ist die andere Dreck,
trotzdem kehrst Du in beide
immer wieder zurück!!!!

 

 

Andrea an Sanna:

Mittwoch, 07.08.02 – 22:00 Uhr
Unsere Momente machen mich
kaputt.... aber das Gefühl
Dich trotz allem NIE verloren
zu haben, gibt mir wieder Kraft.
Du bist die ganze Zeit bei mir, 
irgendwie....

You're ONE in a Million !!!

Wann wird das alles endlich ein Ende haben und bringt die Erlösung??? ...Freiheit, ....Unabhängigkeit, .....Hoffnungslosigkeit, die endlich ein Ende hat, .....Tränen, die nicht mehr fließen können, .....Sehnsüchte, die verblassen und Ängste, die besiegt werden, ......endlich die Chance auf ein glückliches Dasein, nämlich das nicht mehr da sein!!!! Wann wird meine Sehnsucht endlich und entgültig unerträglich werden, dass sie mir die Macht zur Freiheit gibt??? Ich will nicht mehr und kann nicht mehr!!!! Die verdammte Droge hat geschafft mich und mein Leben zu zerstören!!!!!!!!!! 

Andrea:

Ich habe mein Leben lang gekämpft, für jeden und alles all meine Kraft zusammen genommen, alle Enttäuschungen, Verluste, die negativen Erfahrungen meines Lebens, schmerzvolle Erlebnisse, verletzte Gefühle und unendlich traurige Momente, irgendwie immer und immer wieder überwunden, verarbeitet und damit abgeschlossen – SCHEINBAR !!!!!

Ich habe mir selbst etwas vorgemacht, um für alle anderen zu funktionieren und somit geliebt zu werden, hab mir selbst eine starke Persönlichkeit vorgelebt, um mich somit vor dem Abgrund zu schützen... Dem Abgrund meiner eigenen Schwäche, nämlich meine eigene Verletzbarkeit... Ich wollte diese Grenzen nie erreichen, aus Angst zu versagen und daran kaputt zu gehen. Nun weiß ich, dass ich längst daran kaputt gegangen bin, dass ich schon lange nicht mehr lebe... 


Sie sind Besucher Nr.

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!